Kategorien
Allgemein

Leere

9.1.2021

Heute fühlte ich mich völlig leer. Da war einfach nichts – Stille, Leere, kein Gefühl, noch nicht einmal ein negatives.

Es war keine Langeweile und liess sich weder mit Aktivität, noch mit irgend sonst etwas füllen. 

Sie war einfach da – und blieb. Bis ich schliesslich fragte:

„Wo bist Du? – Du, Leben in mir, Liebe in mir, Freude in mir…

Wo bist Du? – Du, mein Zuhause, mein Lebenssinn…

Wo bist Du? – Du, der Du warst und immer sein wirst…“

„Ich bin da, war immer da – wo warst du?

Ich habe auf dich gewartet, gestern, vorgestern – wo warst du? Hast du mich vergessen? War dir anderes wichtiger?“

„O, mein Gott, vergib mir! Ich komme zu Dir, in Deine Arme… ich bleibe bei Dir, in Dir.“

Nun bin ich wieder erfüllt, erfüllt von Leben, Liebe, Freude und Kraft.

Vor deinem Angesicht ist Freude in Fülle.

Psalm 16, 11

Dachfenster in St. Gallen

Von Jacqueline Rieder

Ich bin eine Frau, Ehefrau, Mutter und Grossmutter von drei Mädchen. Meine Hobbys sind lesen, Musik machen und reisen.
Meine Stärken sind zuhören und ermutigen. Ich liebe es Menschen zu begleiten, zu fördern und ihnen Fragen zu stellen, damit sie ihren Weg finden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s